Was bedeutet Skelettale Verankerung?


Die Skelettale Verankerung ist das Einsetzen eines kleinen Mini-Implantates in den Kieferknochen. So erreicht man eine sichere Verankerung kieferorthopädischer Apparaturen, welche für bestimmte Zahnbewegungen vorteilhaft ist. Ansonsten kann man die Zahnbewegung mit dem Tauziehen vergleichen, bei der ungewünschte Nebenwirkungen auftreten können. Nach Erreichen des Behandlungszieles werden die Schräubchen wieder entfernt. Die Mini-Implantate werden meistens seitlich zwischen zwei Zahnwurzeln oder im knöchernen Gaumen eingesetzt.

Sommerferien!

Liebe Patientinnen, liebe Patienten, liebe Eltern,

Das gesamte Team macht bis 05. August 2024 Betriebsferien.

Bei Notfällen wenden Sie sich bitte an unsere

kieferorthopädischen Vertretungen:


Wir wünsche allen erholsame Ferien!!